http://www.kaltbrunn.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=1423394
25.01.2022 03:16:53


Erneute Photovoltaik-Aktion

Die Energie-Region Zürichsee-Linth hat ihr Energiekonzept aktualisiert. Als Schwerpunkt setzen die Gemeinden verstärkt auf erneuerbare Energien. Dazu forcieren sie den Ausbau von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen). In enger Zusammenarbeit mit der Energieagentur St.  Gallen führt die Region 2022 eine weitere PV-Aktion für Hauseigentümerinnen und -eigentümer durch.

Die Gemeinden der Region Zürichsee-Linth arbeiten aktiv an der Energiewende. Sie haben sich bereits 2014 zu einer Energie-Region zusammengeschlossen und mit Unterstützung der
heutigen Ostschweizer Fachhochschule OST und der Energieagentur St. Gallen ein  Energiekonzept für die Region erarbeitet. Die zuständige Arbeitsgruppe unter der Leitung von Peter Remek, Gemeindepräsident Amden, hat nun das regionale Energiekonzept aktualisiert.
Dabei hat sie wiederum konkrete Massnahmen formuliert und von den Gemeinderäten der Region verabschieden lassen.
Wichtige Säulen der Energiestrategie von Bund, Kanton und Gemeinden sind die  Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energien. Hier setzen auch die Massnahmen des Energiekonzepts der Region an. Aktuell ist die Nachfrage nach PV-Anlagen hoch und die Rahmenbedingungen sind günstig. In der Bevölkerung wächst das Bedürfnis zur Nutzung lokal
erzeugter, erneuerbarer Energie. «Viele Hauseigentümerinnen und -eigentümer wollen  handeln, wissen aber nicht genau, wie sie vorgehen sollen», stellt Peter Göldi, Geschäftsführer
der Region Zürichsee-Linth, fest. «Unsere Fachleute stellen ihr Wissen gerne zur Verfügung.»
Bereits 2019 führte die Region Zürichsee-Linth in ihren zehn Gemeinden eine entsprechende
Aktion durch, die auf grosses Interesse stiess. 2022 können Hauseigentümerinnen und -eigentümer wiederum eine PV-Anlage mit vordefinierten Qualitäts- und Leistungskriterien zu einem attraktiven Fixpreis schlüsselfertig installieren lassen. Ziel der Aktion ist es, eine grosse Zahl Anlagen auf Wohnbauten zu realisieren, insbesondere auf Einfamilienhäusern. Eine weitere, für den Herbst 2022 geplante Kampagne wird sich darauf konzentrieren, die Hürden für die Realisierung und Finanzierung von PV-Anlagen auf den grössten Dächern der Region – vorwiegend auf Industriegebäuden – abzubauen. Insgesamt kann die Region damit einen wichtigen Beitrag leisten, im Rahmen der regionalen Energiepolitik die Ziele für erneuerbare
Energie zu erreichen. Ebenso wird damit die regionale Wertschöpfung gesteigert.
Im ersten Schritt werden nun potenzielle Partnerunternehmen eingeladen, ihre  Dienstleistungen für fertig installierte Stromproduktionsanlagen zu offerieren. Interessierte
Installateure finden das entsprechende Inserat online auf www.zuerichseelinth.ch, in der Tagespresse und in den Gemeindemitteilungsblättern.
Im Frühjahr 2022 lädt die Region zu Informationsveranstaltungen in verschiedenen  Gemeinden der Region ein, an denen Details wie Preise, Kontaktdaten der  Partnerunternehmen und Rahmenbedingungen bekannt gegeben werden. Diese  Informationen werden zu gegebener Zeit auch online auf www.zuerichseelinth.ch publiziert.
Das Energiekonzept der Energie-Region Zürichsee-Linth kann hier als PDF-Datei  heruntergeladen werden: www.zuerichseelinth.ch/energiekonzept.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen gerne zur Verfügung:
– Peter Remek, Präsident Arbeitsgruppe Energie, 058 228 25 04
– Christian Eisenhut, Projektleiter Energieagentur, 058 228 71 95



Datum der Neuigkeit 7. Jan. 2022
  zur Übersicht