http://www.kaltbrunn.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/?action=showinfo&info_id=1569925
06.07.2022 13:00:31


Lebenswichtiges Wurzelwerk beschädigt – Kaltbrunner «Weihnachtsbaum» muss ersetzt werden

Seit Jahrzehnten prägt der stattliche Nadelbaum bei der Pfarrwiese neben der Kirche das Dorfbild. Seit er jeweils zur Weihnachtszeit beleuchtet wird, hat er sich für Kaltbrunnerinnen und Kaltbrunner gar zu einem Identitätsmerkmal entwickelt. Doch der geschützte Baum der Sorte Scheinzypresse ist krank. Bauliche Eingriffe um ihn herum haben seine Wasserzufuhr stark verschlechtert. Als Folge davon stirbt das Wurzelwerk ab.

Das ist der schönste Dorfbaum weit und breit.» So und ähnlich hört man die Kaltbrunnerinnen
und Kaltbrunner immer wieder sagen. Wer heute jedoch die Scheinzypresse betrachtet und deren Erscheinung mit Aufnahmen aus dem Jahr 2015 und früher vergleicht, dem fällt sogleich auf, dass der Baum deutlich lichter geworden ist und krank wirkt. Dieser Eindruck trügt leider nicht. Um eine fachliche Einschätzung des Zustands des Baums zu erhalten, liess die Politische Gemeinde deshalb im Februar dieses Jahres durch den ausgewiesenen Baumpflegespezialisten Pascal Erni aus Knonau ein Gutachten vornehmen. Die Redaktion der LinthSicht hat sich mit ihm getroffen und ihn gefragt, was er bei seinen Untersuchungen
herausgefunden hat. (Interview und Bilder finden Sie im Anhang)

Baum wird ersetzt, defekte Weihnachts-Beleuchtung aktuell nicht
Die Scheinzypresse sorgt insbesondere während der Weihnachtszeit als «Christbaum» für
einen besonderen Blickfang. Die Politische Gemeinde sieht vor, den Nadelbaum in den kommenden Jahren durch eine Neupflanzung zu ersetzen. Die derzeit defekte Weihnachtsbeleuchtung wird aufgrund des schlechten Zustands des Baumes bis zur Ersatzpflanzung nicht erneuert.


Dokument Interview_inkl._Fotos.pdf (pdf, 606.6 kB)


Datum der Neuigkeit 17. Juni 2022
  zur Übersicht