Willkommen auf der Website der Gemeinde Kaltbrunn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Ausserordentliche Bürgerversammlung zur Erteilung von zwei Baukrediten

Wie bereits in der Broschüre zur Jahresrechnung informiert, plant der Gemeinderat am 4. Juli 2018 die Durchführung einer ausserordentlichen Bürgerversammlung. Es gelangen die folgenden Traktanden zur Abstimmung:

Baukredit für die Sanierung des Schulhauses Altbreiten
Die Hauswartewohnung im Dachgeschoss wird seit einiger Zeit nicht mehr benötigt und wird seither als Bibliothek/Arbeitszimmer genutzt. Die Wohnung soll nun definitiv für die Nutzung durch die Schule umgebaut werden und bei dieser Gelegenheit sollen auch weitere, nötige Umbau- und Sanierungsarbeiten im Gebäude erfolgen. Das entsprechende Raumprogramm sieht einen Gruppenraum, ein Büro für die Schulsozialarbeit oder die Logopädie, ein Lehrerzimmer mit Arbeitsplätzen für die Lehrpersonen sowie ein Büro für den Hauswart vor. Die Projektkosten belaufen sich gemäss Kostenvoranschlag auf Fr. 1'223'000.00 und die Erteilung fällt somit in die Kreditkompetenz der Bürgerschaft.

Baukredit für den Neubau eines Feuerwehrgebäudes
Das Feuerwehrdepot entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen und auch der Werkhof ist seit Jahren in einem Provisorium untergebracht. Bereits in den Jahren 2010 bis 2012 befasste sich der Gemeinderat mit der Realisierung eines neuen Feuerwehrdepots, allenfalls kombiniert mit einem Werkhof. Aufgrund einer regionalen Überprüfung für eine erweiterte Zusammenarbeit der Feuerwehren wurde das Projekt unterbrochen. Die Analyse ist mittlerweile abgeschlossen und es steht fest, dass die bisherigen Feuerwehrstandorte unverändert bestehen bleiben. Der Gemeinderat hat die Planungsarbeiten deshalb wieder aufgenommen. Dies auch, damit die Gemeinde Kaltbrunn noch vor Inkrafttreten des neuen Feuerschutzgesetzes in den Genuss von Beitragen der Gebäudeversicherungsanstalt kommt. Als Standort wird das in die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen umgezonte Gebiet auf dem Grundstück Nr. 301, an der Uznacherstrasse dienen. Aufgrund der Bausumme fällt das Projekt ebenfalls in die Kreditkompetenz der Bürgerschaft. Über eine mögliche Integration des Werkhofes in das neue Gebäude wird zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Die Abklärungen laufen.

Dokument GEMEINDERAT_-_Inserat_a.o_Burgerversammlung.pdf (pdf, 20.2 kB)


Datum der Neuigkeit 14. Mai 2018