Willkommen auf der Website der Gemeinde Kaltbrunn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Hundekontrolle

Zuständiges Amt: Einwohneramt
Verantwortlich: Steiner, Richard

Hundelösung
 
Gemäss Hundegesetz beträgt die jährliche Taxe Fr. 60.--. Wer mehrere Hunde im gleichen Haushalt hält, hat für jeden weiteren Fr. 100.-- zu entrichten. Seit 2007 wird in der Gemeinde Kaltbrunn auf die Abgabe der Hundekontrollmarke verzichtet, da der Mikrochip die Marke ersetzt. Die Melde- und Taxpflicht bleibt jedoch bestehen.

Personen, welche erstmalig einen Hund halten, müssen sich betreffend der Registrierung des Hundes zuerst bei der Hundekontrollstelle melden. Die Benutzerdaten (Personen-ID) und das Passwort erhalten Sie danach direkt von der AMICUS per Post zugestellt. Anschliessend können Sie wie bisher bei ihrem Tierarzt den Hund in der Datenbank AMICUS (ehemals ANIS) registrieren lassen.

Wir erachten es als sinnvoll, Sie auf das Kantonale Hundegesetz, insbesondere die Art. 6 + 7 aufmerksam zu machen:

Art. 6      1 Hunde sind so zu halten, dass sie Menschen und Tiere nicht gefährden oder belästigen und fremdes Eigentum nicht beschädigen.
Art. 7      1 Der Halter sorgt dafür, dass sein Hund ohne Einwilligung des Berechtigten Spiel- und Sportplätze, fremde Gärten, Gemüse- und Beerenkulturen sowie Wiesen und Äcker während des fortgeschrittenen Wachstums nicht betritt.
2 Er hat auf Strassen, Trottoirs, Wegen und Plätzen, in öffentlichen Grün- und Parkanlagen den Kot seines Hundes zu beseitigen. Er hat den Hundekot aus Wiesen und Äckern zu beseitigen, wenn kein Betretungsverbot gilt.

Hundekurse nicht mehr obligatorisch
Das nationale Hundekurs-Obligatorium endet am 31. Dezember 2016. Nach dem Entscheid des Parlaments für die Abschaffung hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 23. November 2016 die Streichung aus dem Tierschutzgesetz per 1. Januar 2017 beschlossen.
Da auf kantonaler Ebene im geltenden Hundegesetz keine Bestimmungen zu einer generellen Kurspflicht enthalten sind und auch in der eben erst abgeschlossenen Vernehmlassung zur Revision des Hundegesetzes von keiner Seite entsprechende Anträge vorgebracht worden sind, müssen die Hundehalter und Hundehalterinnen im Kanton St. Gallen auch in Zukunft keine obligatorischen Kurse besuchen.
Die Hundekurse stehen weiterhin zur Verfügung und es wird empfohlen, dass jeder Hundehalter/in einen solchen Kurs besucht. Es ist allerdings keine Pflicht mehr und wird daher seitens der Gemeinde auch nicht kontrolliert. Von den Kursbesuchen können nicht nur die Hundehalter, sondern auch die Hunde profitieren. Nutzen Sie das vorhandene Angebot.

Bitte benutzen Sie die Robidogs
Leider stellen wir fest, dass nicht alle Hundehalter die Robidogs benutzen. Sämtliche Einwohner und insbesondere die Landwirte sind den Hundehaltern dankbar, wenn die „Geschäfte“ ihres Lieblings fachgerecht entsorgt werden. Robidog-Rollen können gratis bei der Hundekontrollstelle bezogen werden.

Ereignisse wie Halterwechsel oder Tod des Hundes sind bei der Hundekontrollstelle oder bei der AMICUS zu melden: Telefon 0848 777 100 oder E-Mail info@amicus.ch.

Online bestellen:
Formular: Hund online an- oder abmelden.

Links
Hundegesetz 
 
www.amicus.ch
Hundekontrollstelle 055 293 39 26
 

Online-Dienste

Mit der Nutzung unseres Online-Schalters anerkennen Sie stillschweigend die Nutzungsbedingungen der Gemeinde Kaltbrunn. Nutzungsbedingungen (pdf, 409.9 kB).

Name Online
Hundekontrolle


Publikationen

Name Laden
Hundedatenbank AMICUS (pdf, 312.1 kB)


zur Übersicht